Über mich

Tim Blaube

Ich will lernen und ich will lehren!

In mir steckt so viel Lust geistig und körperlich in Bewegung zu bleiben.

Diese Motivation treibt mich voran in meinen Ideen in meinen Versuchen in meinen Experimenten. Ich will Erfahrungen machen und ich will diese Erkenntnisse mit anderen Menschen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen teilen, mich wiederum bereichern lassen von Erfahrungen meiner TeilnehmerInnen.

Schon von Kindheit an war ich viel und gern in der Natur. Ich nahm mit allen Sinnen wahr. Sie zu riechen, zu fühlen, zu schmecken und zu beobachten das war Glück.

Damals legte ich den Grundstein für mein heutiges Denken und Tun.

Spannende Zeiten in verschiedenen Projekten und Einrichtungen auf meinem Weg hinterließen Erkenntnisse die ich nun als freiberuflicher Naturpädagoge umsetze.

So z.B.

  • der Aufbau eines Abenteuerspielplatzes in Radeberg an der Dresdener Heide,

  • ein Jahr als Pädagoge in der Laborschule Dresden,

  • die Umsetzung meines Waldhortkonzeptes mit einer Horteinrichtung in Radeberg,

  • meine zweijährige Ausbildung zum Naturpädagogen an der Naturschule Freiburg.

Mit meinem Projekt »Rabenweisheit« möchte ich meiner Berufung; verloren gegangene Achtsamkeit im Umgang mit unserer Natur wieder zu beleben nachgehen.

In der Natur bewusst zu sein macht Freude und Spaß, schafft Erlebnisse und Zugang zu den Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft.

Was wir mit Freude wahrnehmen und lernen wird in uns verbleiben.

Ich bewundere die Natur, sie inspiriert mich zu sammeln, zu entdecken, meine Sinne wahrzunehmen, verwundert zu sein, zu staunen, zu erkennen und mich zu erholen.

Die Wälder, Wiesen, Flüsse und Gebirge verändern sich ständig.

Tiere und Pflanzen kommen und gehen. So wie es auch in unserem Menschenleben ist.

Die Natur ist unser Lehrer.

Wir Menschen sind Besucher in der Natur, wir können sie nutzen aber nicht ausbeuten.

Ich möchte Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen diese Achtsamkeit, Behutsamkeit und Vielfalt mitgeben. Möchte sensibilisieren und nachhaltig lehren.

Das wir uns nicht entfremden dürfen, von dem woraus wir entstanden sind und was unsere Lebensgrundlage bedeutet.

Das ist meine Mission, meine Motivation ganz bewusst in die Natur zu gehen mit Menschen aber auch gern allein.